Uchter Weihnachtsmarkt am zweiten Advent

Uchte. Es gehört bereits zur Tradition, dass am zweiten Adventssonntag der Uchter Weihnachtsmarkt mit seinem besonderen Ambiente lockt. So lädt auch die Werbegemeinschaft Uchte in diesem Jahr am Sonntag, den 8. Dezember, ab 14 Uhr zum gemütlichen Beisammensein auf den Vorplatz der Uchter Kirche ein. Klein, aber ausgesprochen fein präsentiert sich den Besuchern weihnachtlicher Glanz, umrahmt von den typischen verführerischen Düften adventlicher Spezialitäten. Kreative Aussteller bieten in den ansprechend dekorierten Buden außerhalb und an den Ständen im Gemeindehaus unter anderem selbstgefertigte Dekorationsartikel, kleine Weihnachtsgeschenke sowie liebevoll zubereitete Warmgetränke an. Aber auch örtliche Gruppen beteiligen sich immer gern mit interessanten Beiträgen an dem besinnlichen Markt an der Uchter Kirche.

Wer eine stärkende Pause einlegen möchte, findet an den Ständen der örtlichen Vereine, Schlachter und Gastronomen garantiert etwas für seinen Geschmack. Das kulinarische Angebot reicht von Kaffee und Kuchen über Fisch bis hin zu Bratwurst und anderen deftigen Spezialitäten. Die Werbegemeinschaft Uchte bietet an ihrem Stand auch in diesem Jahr wieder leckere Feuerzangenbowle zum Aufwärmen an. Für die passende Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit sorgen musikalische Akts wie der Posaunenchor beim weihnachtlichen Treffen an der Kirche. So wird der Gemischte Chor Leteln um 15.30 Uhr dem Weihnachtsmarkt in Uchte auftreten. Der Gemischte Chor präsentiert sich mit seinen 60 Sängerinnen und Sängern auch musikalisch vielseitig. Das Repertoire reicht von Händel über Mozart bis hin zu Udo Jürgens und beliebten Musical-Melodien.

An die kleinsten Besucher des Weihnachtsmarktes wurde mit einem Karussell sowie einem Schminkstand, an dem sie ihre Gesichter fantasievoll verzieren lassen können, gedacht. Außerdem wird der Weihnachtsmann den Uchter Markt besuchen und die Kinder mit seinem Anblick und kleinen Überraschungen erfreuen. Zum Ende der Veranstaltung, welches wie immer offen ist, werden wieder traditionell die Weihnachtsbäume versteigert.

Text: Simone Kaatze, Foto: Frank Brinkmann