Dienstag, 20. Februar 2024

Anzeige

20 Jahre Herzsport in Warmsen

Zum 20-jährigen Jubiläum der Herzsportgruppe Warmsen wurde bei „Mieze in Hoysinghausen“ bei leckerem Essen und guter Unterhaltung gefeiert.

Foto: privat

Warmsen (pa). Zum 20-jährigen Jubiläum der Herzsportgruppe Warmsen wurde bei „Mieze in Hoysinghausen“ bei leckerem Essen und guter Unterhaltung gefeiert. Ina Schmidt-Bollhorst gründete vor 20 Jahren die Herzsportgruppe mit Dr. Hans Fischer von der Praxis Dr. Strobach in Warmsen. Nach drei Jahren veränderte sich Dr. Fischer beruflich und Joachim Bonfert von der Gemeinschaftspraxis Warmsen übernahm die Betreuung der Herzsportgruppe. Herzsport wird vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen und der Deutschen Rentenversicherung gefördert und bezahlt. Aufgabe des Herzsports ist es, gezielt und behutsam das Herz-Kreislausystem, die Ausdauer, Belastbarkeit, Kraft und Koordination zu fördern und zu stärken. Die Verbesserung des gesundheitlichen Befinden nach Herz-OPs und auch bei Herzinsuffizienz ist ein großes Anliegen von Frau Schmidt-Bollhorst in Unterstützung durch Herrn Dr. Bonfert und zeitweise durch Dr. Felix Stein. Die Stärkung des Selbst- und Körperbewusstsein kommt dabei nicht zu kurz. Die Teilnehmer des Herzsports genießen den guten und professionellen Sport, fühlen sich in ihrer Sportgruppe sehr wohl, haben Spaß und legen auch Wert auf Geselligkeit. Die Geselligkeit organisiert der Gruppensprecher Werner Hillmann aus Nendorf. Seit 20 Jahren ist Werner Höfelmeyer aus Lohhof aktiv dabei. Er schätzt den guten Herzsport sehr und ist glücklich über seine hervorragende Fitness. Der Verein Sport und Gesundheit e.V. Warmsen wird auch in nächster Zeit eine Lungensportgruppe /COPD für Lungenerkrankte und Asthmatiker einrichten. Die sportmedizinisch ausgebildete Rehatherapeutin Ina Schmidt-Bollhorst wird diese Gruppe leiten. Die Nachfrage nach Lungensport/COPD hat seit Corona zugenommen und die Therapie wird vom Arzt verordnet. Alle interessierten Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Neuer Zaun für die Krippenkinder

Das Familienzentrum Arche Noah freut sich über einen neuen Zaun auf dem Außengelände für den Spielbereich der Krippenkinder.