Rüdiger Kaltofen (v.l.), Rolf Spilker und Karsten Heineking bei der Eröffnung des Warmser Dorfladens. Foto: Simone Kaatze

Eröffnung des Warmser Dorfladens

Warmsen (sk). Am 27. August wurde der Warmser Dorfladen durch den Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Warmsen, Rolf Spilker, dem Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Kaltofen sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Warmsen, Karsten Heineking feierlich eröffnet. Die Idee zu dem kleinen Laden entstand vor nur viereinhalb Monaten bei einem Grillabend. „Uns fiel plötzlich auf, dass der Zaziki fehlte, aber da wir schon alle was getrunken hatten, hätte keiner mehr fahren können und fußläufig gab es keine Möglichkeit welchen zu kaufen. So kamen wir auf die Idee, dass Warmsen einen Dorfladen braucht“, berichtet Rolf Spilker. Daraufhin erstellte er gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft ein Konzept, welches er der Samtgemeinde präsentierte und dort auf positive Reaktionen stieß. Mit der Hilfe von ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren wurde alles weitere von der Dorfgemeinschaft Warmsen organisiert und in die Wege geleitet. Auch die Gründung der Warmsener Handelsgesellschaft, die als Inhaber den Laden betreibt, gehörte zu den Vorbereitungen. Ende August konnte der Dorfladen an der Straße „Zur Linde 18“ mit Musik, einer Tombola, verschiedenen Speisen und Getränken eröffnet werden. Die Hälfte des Tageserlöses der Eröffnungsaktionen ging an die örtliche Schule sowie dem Kindergarten. Das Sortiment im Warmser Dorfladen ist wie ein kleiner Supermarkt aufgestellt und bietet den Kunden alle Waren für den täglichen Bedarf – inklusive frische Backwaren wie Brot und Brötchen.

Anzeige