Kunsthandwerk: 20. Töpfermarkt in Warmsen

Warmsen. Als gemütliches und ruhiges Fest, bei dem die Besucher gerne verweilen, hat sich der Töpfermarkt in Warmsen einen Namen gemacht. Am 9. und 10. Juni laden Petra und Rolf Schubert jeweils von 10 bis 18 Uhr bereits zum 20. Mal zum großen Töpfermarkt auf ihren Bauernhof ein und feiern das Jubiläum. Seit Jahren gehört der kunsthandwerkliche Markt fest zum Sommerprogramm in Warmsen, der regelmäßig von mehreren tausend Interessierten besucht wird. In diesem Jahr werden 35 Aussteller aus ganz Deutschland einzigartige Keramik und besondere Kunsthandwerke präsentieren. Leckeres Essen und unterhaltsame Musik freuen sich auf zahlreiche Besucher. Neu dabei sind unter anderem Nadine Breulmann, die plastische Tierskulpturen anbietet, und Eva Wegener, die Wandbilder und Welten in der Kugel ausstellt. Neben Gebrauchs- und Gartenkeramik sind viele weitere kunsthandwerkliche Bereiche wie Filz- und Korbmacherarbeiten, Dekorationen aus Edelstahl und Lederwaren beim Warmser Töpfermarkt vertreten. Für die süßen Versuchungen sorgen die Konditorei Gourmet Art aus Raddestorf mit süßen Teilchen und das Eismobil von Anja von der Ahe mit hausgemachtem Eis bei hoffentlich sonnigem Wetter. Für ein besonderes Geschmackserlebnis empfiehlt sich der Langosch-Stand. Die ungarische Brotspezialität wird wahlweise herzhaft mit Bärlauch-Pesto oder süß mit Zimt und Zucker angeboten. Im Töpferei-Café bereitet Petra Schubert wieder ein großes Angebot an Kaffee und hausgemachten Torten vor, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. 

Für die kleinen Gäste ist die Mehndikünstlerin Theresa Verma wieder dabei und malt Hennatattoos in den unterschiedlichsten Varianten. Für alle Besucher ist etwas dabei, denn der Töpfermarkt ist ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie. Der Eintritt zum Töpfermarkt beträgt zwei Euro. Parkplätze sind in ausreichender Menge direkt am Markt kostenfrei vorhanden.

Text: Krischi Meier, Foto: Privat