Dienstag, 21. Mai 2024

Anzeige

Traditionelles Highlight in Großenvörde – Gewerbeschau mit abwechslungsreichem Programm

Die überregional bekannte Gewerbeschau des Gewerbevereins Raddestorf/Warmsen lockt am 1. und 2. April wieder Klein und Groß.
Bei der Eröffnung wird es wieder das Bürgerfrühstück sowie offizielle mehrere Programmpunkte geben. Foto: Krischi Meier

Raddestorf/Warmsen (sk). Traditionell am Wochenende vor Ostern wird das sonst so beschauliche Großenvörde in diesem Jahr wieder zum vielbesuchten Treffpunkt, wenn Gewerbebetriebe aus der Region zu „Kieken und Köpen“ einladen. Die überregional bekannte Gewerbeschau des Gewerbevereins Raddestorf/Warmsen lockt am 1. und 2. April wieder Klein und Groß mit einem Mix aus umfangreicher Information und anspruchsvoller Unterhaltung auf das Gelände des Autohauses Nobbe in Großenvörde. Der Besuchermagnet öffnet am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr seine Pforten zum Schauen, Staunen und Plaudern. Seit mehr als dreißig Jahren ist die Gewerbeschau bereits eine beliebte Anlaufstelle für Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern und ein Aushängeschild für die ganze Samtgemeinde.
Am Samstag geht es um 10 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch den ersten Vorsitzenden des Gewerbevereins, Dennis Nobbe, im Veranstaltungszelt los. „Wir behalten unser bewährtes Konzept bei und freuen uns über das große Interesse, das wir bei den Planungen bemerkt haben“, kommentiert Nobbe. „Das zeigt uns, dass wir wieder auf dem richtigen Weg sind.“ Die Organisatoren hoffen neben geladenen Gästen aus Politik, Verwaltung und Geschäftswelt auf zahlreiche weitere Gäste, die auch im Anschluss an die Begrüßung am traditionell kostenlosen Bürgerfrühstück teilnehmen. Zu Gast ist dann auch der Shantychor Nendorf, der die Eröffnung und die anschließenden Stunden musikalisch begleitet. Für einen weiteren unterhaltsamen Programmpunkt werden die beiden „Friedewalder Landfrauen“ Irmgard Wohl und Hildegard Traue sorgen.
Am Sonntag sorgt der Feuerwehrmusikzug Wietersheim-Leteln und ein Alleinunterhalter im Festzelt für Erheiterung. „Bei uns ist immer was los“, verspricht Dennis Nobbe.  Bei der großen Tombola können Teilnehmer als Hauptpreis ein Auto für ein Jahr gewinnen. Daneben gibt es zahlreiche hochwertige Preise zu gewinnen. Rund 60 Aussteller aus den Bereichen Handwerk, Handel und Dienstleistungen präsentieren im Ausstellungszelt und auf dem Außengelände an den ansprechend gestalteten Ständen das breite Leistungsspektrum der heimischen Wirtschaft und laden zu informativen Beratungsgesprächen ein. Auch Kunsthandwerker werden mit von der Partie sein. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen kulinarischen Angeboten gesorgt. An die kleinen Besucher wurde mit Kinderaktionen wie unter anderem einem Karussell und einer Hüpfburg gedacht, so dass bei den Kindern garantiert keine Langeweile aufkommt. Insgesamt beläuft sich die Ausstellungsfläche der Gewerbeschau „Kieken und Köpen“ auf etwa 3.400 Quadratmeter. Die perfekte Gelegenheit also, sich über aktuelle Trends zu informieren und von den Ausstellern beraten zu lassen – egal in welchem Lebensbereich, für jeden Geschmack ist etwas dabei.
Lediglich vom Wetter wird man sich überraschen lassen müssen. Doch auch in dieser Hinsicht ist man bei „Kieken un Köpen“ auf alles vorbereitet, um den Gästen ein harmonischen und erlebnisreichen Aufenthalt zu bieten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Lahde lädt zum Schützenfest ein

Der Schützenverein Frohsinn Lahde e.V. feiert gemeinsam mit den Kompanien des Bürgerbataillons Lahde am 31. Mai und 01. Juni Schützenfest.

Minden

Dank an die Kinder der Chorschule

Der Stadtverordnete Kai Piepenbrink und der Kreistagsabgeordnete Sebastian Hasemann vom SPD-Ortsverein Todtenhausen besuchten die Chorschule.