Umwandlung von Ackerfläche zur Blühwiese in Sapelloh

Warmsen. In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses Warmsen besichtigten die Ratsmitglieder die neu angelegte Blühwiese in Sapelloh. Die mehrjährige Blühwiese wurde federführend vom Sapelloher Martin Dröge auf einer gemeindlichen Fläche angelegt und umfasst ca. 3.400 m². Es wurde anerkanntes regionales Saatgut mit 70 Prozent Wildblumenanteil und 30 Prozent Kulturpflanzen aufgebracht. Das Saatgut wurde von der Gemeinde Warmsen gestellt. Die Umwandlung der bisher als Acker genutzten Fläche zur Blühwiese stellt eine ökologische Aufwertung dar. Nach Anerkennung der Maßnahme durch den Landkreis Nienburg/Weser kann die Gemeinde Warmsen voraussichtlich rund 3.400 Ökopunkte generieren. Diese Aufwertung wird genutzt, um bei zukünftigen Bauleitplanungen die notwendige Kompensation ausgleichen zu können. Der Ausschuss spricht sich dafür aus, zukünftig weitere Flächen als Blühwiesen anzulegen.

Foto und Text: Samtgemeinde Uchte/Rodax