Zehntägiger Ausnahmezustand – Sportwerbewoche in Warmsen

Warmsen. Der SV Warmsen steckt mitten in den Vorbereitungen für seine Sportwerbewoche, die von Freitag, 27. Juli, bis Sonntag, 5. August, stattfinden soll. Während des zehntägigen Ausnahmezustands wartet der Sportverein mit einigen Neuerungen auf, setzt aber vor allem auf die bewährte Mischung zwischen sportlichem und unterhaltsamem Programm. Den Höhepunkt stellt auch in diesem Jahr der bayrische Abend – die Warmser Wiesn – am letzten Samstag dar: Mehrere Hundert Gäste stehen dann wieder auf den Bänken und schunkeln, was das Zeug hält.

Eine besondere Sportwerbewoche ist es in diesem Jahr insofern, als dass der Sportverein Warmsen sein 70-jähriges Bestehen feiert. Dazu soll es am ersten Samstag, während des Dörpspokals, ein buntes Programm gerade für diejenigen geben, die dem Verein seit Jahrzehnten schon die Treue halten.

Das Programm

Los geht es am Freitag, den 27. Juli, mit dem „Fußballtag 2.0“ für alle Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Hier sind insbesondere die Kids angesprochen, die dem runden Leder bislang noch nicht hinterherjagen, aber gern einmal reinschnuppern möchten; Spiel und Spaß stehen hier im Vordergrund. Um 18 Uhr beginnt nebenan im Sand das Beachhandballturnier der Damen mit „open end“.

Am Samstag, den 28. Juli, geht es um nicht weniger als Ruhm und Ehre: Die Warmser Ortsteile Westdörp, Industriegebiet, Südheide und Mauerkante kämpfen um den begehrten Wanderpokal. In fünf (Jux-)Disziplinen, die sich der Festausschuss des Vereins ausgedacht hat, treten sie gegeneinander an: „Pöng“, „Volles Rooaahr“, „Spongebob“, Beachvolleyball und Schach. Für die Kinder wird zeitgleich Geocaching angeboten; auch eine Hüpfburg ist aufgebaut. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen. Um 17 Uhr beginnt der bunte Abend zum 70. Vereinsgeburtstag: Jan Ahlers, im Kreis Nienburg bekannt wie ein bunter Hund, sorgt für die musikalische Unterhaltung. Mit Trikots, Trainingsanzügen und vielen Bildern aus den vergangenen sieben Jahrzehnten bietet der Sportverein einen Rückblick der besonderen Art, zudem soll es ein kleines Quiz geben.

Der Sonntag, den 29. Juli, beginnt früh: Um 10 Uhr erfolgt der Startschuss für den Warmser-Wiesn-Lauf. Neben den Laufstrecken über die 10 km, 6,33 km und 3,9 km gibt es einen 1 km-Bambini-Lauf und auch Nordic Walking. Ebenfalls um 10 Uhr startet die Handball-Olympiade mit verschiedenen Spielen auf dem Beachfeld. Um 13 Uhr wiederum starten die hoffentlich zahlreichen Gruppen zur Fahrradrallye, in deren Verlauf knifflige Aufgaben zu lösen sind. Zum Abschluss findet ab 17.30 Uhr Darts für jedermann statt. Dafür – und für alle anderen Veranstaltungen an diesem Tag – sind Anmeldungen direkt vor Ort möglich.

Am Montag, den 30. Juli, wird’s sportlich, denn dann stehen die Beachhandball-Turniere der Minis (15 Uhr) und der E-Mädchen (16.30 Uhr) sowie die Fußball-Turniere der 2. und 3. Herren (18.30 Uhr) sowie der Altherren (19 Uhr) auf dem Programm.

Für Dienstag, den 31. Juli, hat sich der Verein etwas Neues ausgedacht: „Mensch gegen Maschine“ hat ausgedient, stattdessen können sich die örtlichen Vereine, andere Gruppen und Klubs im „Team-Ski“ messen. Was es damit auf sich hat, erfahren die Teilnehmer vor Ort, nur soviel sei verraten: Teamarbeit zahlt sich auch hier aus! Zuvor finden Beachvolleyball für jedermann (16.30 Uhr), ein Einlagespiel der B-Jugend-Fußballer (17 Uhr) und das Elfmeterschießen, ebenfalls für Gruppierungen aller Art, statt.

Der Mittwoch, 1. August, steht ganz im Zeichen der regionalen Unternehmen, die sich bei der Warmser Sportwerbewoche traditionell im Beachvolleyball (17 Uhr) und im Fußball (18 Uhr) messen. Parallel dazu wird Simultanschach angeboten.

Am Donnerstag, den 2. August, ist die Fußball-Erstvertretung gefragt: Sie bittet den SSV Steinbrink, Viktoria Lavelsloh, Maaslingen II und Kreuzkrug-Huddestorf ab 18.30 Uhr auf den Platz.

Am Freitag, den 3. August, biegt die Sportwerbewoche auf die Zielgerade ein. Beim Fanclub-Fußballturnier (Kleinfeld) ab 18.30 Uhr treten Teams mit klangvollen Namen wie „Bacardi-Feeling“ oder „AS Pirin“ gegeneinander an. Im Anschluss steigt wie im Vorjahr die Mallorca-Party mit Cocktails und Ballermann-Musik. Und das Beste: Wer im Hawaiihemd kommt, spart sich die fünf Euro Eintritt.

Am Samstag, den 4. August, heißt es wieder „O’zapft is“: Zum elften Mal veranstaltet der SV seine Warmser Wiesn im Festzelt am Sportplatz, und auch bei dieser elften Auflage sind die „Wilden aus Bayern“, die Band BMP, mit dabei. Um 20.30 Uhr sticht SV-Vorsitzender Jürgen Oldenburg das Freibier-Fass an, dann wird gefeiert bis zum Morgen. Wer sich vorab einen Sitzplatz zum Preis von acht Euro sichern will, kann das über die Mail-Adresse info@svwarmsen.de tun. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich so ein Zehn-Liter-Fass des süffiges Barre-Festbieres zu reservieren, das am Abend am Tisch bereitsteht. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro.

Am Sonntag, den 5. August, müssen dann lediglich die Kleinen ran: Um 13.30 bzw. um 14 Uhr beginnen die Fußball-Turniere der E- und der F-Jugend.

Der SV Warmsen freut sich über jeden, der am Sportplatz vorbeischaut. Nicht zuletzt ist das auch eine Bestätigung, dass sich die Mühe lohnt, denn während der zehn Tage sind unzählige ehrenamtliche Helfer im Einsatz, ohne die eine solch umfangreiche Sportwerbewoche nicht laufen würde. Für das leibliche Wohl ist an jedem Tag ausreichend gesorgt: Es gibt täglich frische Salate, Chicken Crossies, Currywurst mit selbstgemachter Sauce und an einigen Tagen sogar Fischbrötchen. Das Programm der Sportwerbewoche und ausführliche Informationen zum Verein sind online unter www.svwarmsen.de abrufbar. 

Text und Fotos: privat