Mittwoch, 24. Juli 2024

Anzeige

Einsatzkräfte hautnah erleben – „Rote Meile 3.0“ der Löschgruppe Stemmer am 30. Juni

Am 30. Juni veranstaltet die Löschgruppe Stemmer eine "Rote Meile" rund um das Feuerwehrgerätehaus und der Sporthalle in Stemmer.
Die Löschgruppe Stemmer freut sich auf viele Besucher bei der „Roten Meile 3.0“. Foto: Krischi Meier

Stemmer (kri). Bei der „Rote Feuerwehr Meile 3.0“ dreht sich am 30. Juni 2024 von 10 bis 18 Uhr alles um das Blaulicht – Aktion, Spannung und viel Lärm sind garantiert. Nachdem die Löschgruppe Stemmer bereits 2009 und 2014 die „Rote Meile“ ausgerichtet hatte, folgt in diesem Jahr die dritte Auflage – passend zum 100-jährigen Jubiläum der Löschgruppe. „Seit rund zwei Jahren planen und bereiten wir das diesjährige Event vor. Am 30. Juni können die Besucherinnen und Besucher ein breites Spektrum der Rettungskräfte hautnah erleben“, verspricht Mirko Sachser von der Löschgruppe Stemmer. Das Programm richtet sich an die ganze Familie und bietet ein Feuerwerk an Attraktionen, Fahrzeugen und Vorführungen. Los geht es um 9 Uhr mit einem Gottesdienst im Krummenhof, auf dessen Gelände auch historische Fahrzeuge der Feuerwehr ausgestellt werden.

Verschiedenste Rettungsfahrzeuge
Rund um das Feuerwehrgerätehaus (Zum Schulkamp 2, Minden) und die Sporthalle Stemmer werden an diesem Tag beeindruckende Fahrzeuge zu besichtigen sein und verschiedenste Rettungskräfte geben einen Einblick in ihre Arbeit. Dabei sein werden Fahrzeuge von der Flughafenfeuerwehr Achum, die Werkfeuerwehr von PreZero mit einem TLF3000 und die Werkfeuerwehr Siegfried Pharma Chemikalien Minden GmbH mit einem Tanklöschfahrzeug 2 und einem Wechselladerfahrzeug 2 mit dem Abrollbehälter Pulver. „Doch nicht nur Fahrzeuge mit Blaulicht gehören zu den Helfern. Auch die Bundeswehr arbeitet in Krisenfällen wie zum Beispiel bei der Flut im Ahrtal mit der Feuerwehr eng zusammen“, erklärt Marcel Südmeier aus dem Organisationsteam. Aus diesem Grund wird auch ein Pionierpanzer Dachs des Deutsch/Britisches Pionierbrückenbataillon 130, der für Räum-, Bagger- und Bergearbeiten eingesetzt wird, in Stemmer ausgestellt. Ein weiteres Highlight werden Hubschrauberrundflüge sein: In luftiger Höhe geht es rund zehn Minuten um und über Stemmer. Karten zum Preis von 55 Euro sind bei der Löschgruppe Stemmer unter www.rotefeuerwehrmeile.de erhältlich.

Zahlreiche Vorführungen
Bei der „Rote Feuerwehr Meile 3.0“ verdeutlicht die Feuerwehr reale Situationen. Dabei wird deutlich, wie schnell ein Weihnachtsbaum in Flammen aufgeht oder was bei einem Fettbrand in der Küche passiert. „Wir werden zwei Hütten aufstellen, in denen wir beide Situationen realistätsnah zeigen werden. Die Besucher erleben dann auch live, wie man einen richtigen Notruf absetzt, und wie der Brand anschließend gelöscht wird“, erklärt Niels Lange von der Löschgruppe Stemmer. Weitere Vorführungen wird es von der Rettungshundestaffel OWL, von den Höhenrettern aus Espelkamp am Teleskopmast der Löschgruppe Lahde, vom Hoovercraft aus Steinhude und eine Simulation eines Verkehrsunfalls geben. Das Technische Rettungs-Team Bad Oeynhausen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Rettungstechnik zu testen und richtig zu beherrschen. Dabei sollen neue Taktiken erlernt und das Wissen im Kreis Minden-Lübbecke verbreitet werden. Mit dabei ist auch die Drohnengruppe der Feuerwehr Minden/Haddenhausen, die aufgrund der Hubschrauberrundflüge jedoch die Drohne nicht fliegen lassen wird.

Weitere Aktionen
Live und in Farbe wird André Willer alias „Feuerwehr Willi“ auf der Roten Feuerwehr Meile 3.0 dabei sein. Als Influencer dreht sich bei „Feuerwehr Willi“ alles um die Feuerwehr, den Rettungsdienst und das Technische Hilfswerk. Seine Videos rauschen durch viele WhatsApp-Gruppen und werden gerne als Ausbildungsmaterial genutzt, wie er auf seiner Internetseite schreibt. Bei der DKMS können sich Besucherinnen und Besucher an diesem Tag als Stammzellspender registrieren lassen. Bei PreZero können Interessierte einen Feuerlöscher selber ausprobieren und so für den Ernstfall vorbereitet sein. Neben den beeindruckenden Fahrzeugen haben die Organisatoren für die kleinen Besucher einiges vorbereitet. Drei Hüpfburgen und mehr laden zum Spielen und Toben ein. Im Rahmen der „Rote Feuerwehr Meile 3.0“ werden die Gewinner des Malwettbewerbs von fünf heimischen Kindergärten zum Thema Feuerwehr bekannt gegeben. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Todtenhausen wird ebenfalls in Stemmer sein und für Unterhaltung sorgen. Ab 18 Uhr wird der Tag langsam bei Live-Musik von der Mindener Band „Twentyfour Deluxe“ ausklingen. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Einheiten wieder präsentieren möchten und, dass wir viel Unterstützung von den Vereinen aus Stemmer bekommen. Wir möchten bei der Roten Meile Berührungsängste nehmen und stehen mit allen Einheiten für Fragen der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung“, erklären die Organisatoren der Löschgruppe Stemmer. „Sprechen Sie uns einfach an!“ Für das leibliche Wohl hat die Löschgruppe Stemmer vielfältig gesorgt. So wird die Verpflegungsgruppe des DRK Petershagen/Lahde in der Feldküche eine Suppe kochen, es gibt Klassiker wie Bratwurst und Pommes und einen Eiswagen bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen. Parkplätze stehen in ausreichender Menge in der Nähe zur Verfügung.
Weitere Infos gibt es online unter www.rotefeuerwehrmeile.de oder bei Instagram bei der „rotefeuerwehrmeile“.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.