Ein Teil des Teams „Westerort“, das erstmalig am Kutenhauser Adventszauber teilnimmt. Foto: Uwe Schulz

Vorweihnachtliche Open-Air-Veranstaltung: Vierte Auflage des Kutenhauser Adventszaubers

Kutenhausen/ Todtenhausen (bk). Nachdem die Planungen im letzten Jahr bereits in die heiße Phase gegangen waren, machte Corona nicht nur den Organisatoren vom Heimatverein Kutenhausen einen Strich durch die Rechnung. Mittlerweile scheint das Virus jedoch beherrschbarer zu sein als im vergangenen Herbst – und deshalb soll es vom 25. November bis zum 18. Dezember wieder die bewährte vorweihnachtliche Open-Air-Veranstaltung auf dem Gelände des Heimathauses geben, die zum geselligen Beisammensein einlädt. Speziell für den Adventszauber hatte der Heimatverein Kutenhausen, der sich als das Dach aller Kutenhauser Vereine, Organisationen und Institutionen sieht, vor einigen Jahren ein Holzhaus angeschafft, das wieder vor der großen Dielentür des Heimathauses in Position gebracht wird, um dann mit Leben gefüllt zu werden. Die Budenbetreiberinnen und -betreiber werden wie in den Vorjahren den Besuchern neben kalten und heißen Getränken eine breite Palette an kulinarischen Leckereien anbieten (siehe Übersicht rechts). Viele Akteure, die nicht nur aus Kutenhausen kommen, sind von Anfang an dabei. Aber es gibt bei dem Adventszauber 2022 auch einen Neuzugang. So haben sich in diesem Jahr erstmals Personen aus dem Kutenhauser Ortsteil „Westerort“ zusammengetan, um den Besuchern frisch zubereitete Fischbrötchen anzubieten. Für musikalische Darbietungen werden an den jeweiligen Abenden die Grundschule, der Posaunenchor und die Chorschule sorgen. Und die Theatergruppe Mumpitz plant Überraschungen für die kleinen Gäste.

Anzeige

Unzählige Menschen sind bei jedem Adventszauber im Einsatz, um eine Veranstaltung dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen. Helferinnen und Helfer vom Heimatverein liefern wieder das administrative Grundgerüst, wie den Budenaufbau, die Anbringung der Lichterketten, Bereitstellung der Getränke und ein umfangreiches Equipment, das für einen reibungslosen Ablauf erforderlich ist.
Für adventliche Stimmung sollen dann auch der große geschmückte Weihnachtsbaum auf der Wiese vor dem Heimathaus und der vom Todtenhauser Hobbykünstler Peter Seyfert erschaffene hölzerne Weihnachtsmann in Lebensgröße sorgen, der wieder als „Empfangschef“ fungieren wird.
Der Vorsitzende des Heimatvereins, André Gerling, freut sich wie der gesamte Vorstand auf stimmungsvolle gesellige Abende mit vielen Gästen. In der Vergangenheit waren immer an die 70 Personen vor Ort, die miteinander ins Gespräch kamen. Das Knüpfen neuer Kontakte und eine Stärkung des Netzwerkes, das die Vereine verbindet, werden beim Adventszauber wieder im Vordergrund stehen, sind sich die Protagonisten einig.

Kutenhauser Adventszauber 2022

Freitag, 25. November:
Feuerwehr Löschgruppe Kutenhausen mit Bratwurst und Eierpfannkuchen

Freitag, 2. Dezember:
Bienenfreunde Minden-Nordholz e.V. mit Eintopf

Montag, 5. Dezember:
Theatergruppe „Mumpitz“ mit Türkische Linsensuppe und Klößchensuppe

Mittwoch, 7. Dezember:
Kochgruppe des Heimatvereins Hühnersuppe und Kekse

Donnerstag, 8. Dezember:
Chorschule Christuskirche mit Hot Dogs und Laugenbrezeln

Freitag, 9. Dezember:
SPD Ortsverein Kutenhausen mit Stippgrütze

Samstag, 10. Dezember:
Schützenverein Kutenhausen mit Bratwurst, Currywurst, Schichtfleisch im Brötchen

Dienstag, 13. Dezember:
Grundschule Kutenhausen mit Hot Dogs, süße und herzhafte Muffins

Mittwoch, 14. Dezember:
Posaunenchor Christuskirche mit Brat- und Currywurst, vegetarisches Fingerfood

Freitag, 16. Dezember:
Westerort mit Fischbrötchen

Samstag, 17. Dezember:
Spielvereinigung Kutenhausen/Todtenhausen mit Bratwurst