Samstag, 22. Juni 2024

Anzeige

Ausbildung zur Fachärztin in Petershagen

Die Ärztin Anna Kareliadou absolviert den ambulanten Teil ihrer Ausbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin bei Dr. Ute Gartung.
Anna Kareliadou (l.) und Dr. Ute Gartung. Foto: Krischi Meier

Petershagen (kri). Seit dem 1. Januar 2023 gibt es einen Neuzugang in der Praxis von Dr. Ute Gartung. Die Ärztin Anna Kareliadou absolviert den ambulanten Teil ihrer Ausbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin ab sofort in der Praxis an der Mindener Straße 15. Die Weiterbildung umfasst insgesamt fünf Jahre, von denen mindestens zwei Jahre in der ambulanten Versorgung abgeleistet werden müssen. Da Kareliadou als Mutter von drei Kindern nur vormittags arbeitet, verlängert sich die Ausbildungszeit auf drei Jahre. „Hier hat sie täglich viele Patientenkontakte und bekommt Praxiserfahrung. Auch wirtschaftliche Aspekte spielen in der heutigen Zeit eine große Rolle, wenn man erfolgreich eine Praxis führen will“, beschreibt Gartung die Tätigkeiten des Allgemeinmediziners. „Aber natürlich macht der vertrauensvolle Umgang mit den Patienten im Berufsalltag am meisten Freude“, sagt Kareliadou.
Anna Kareliadou hat in Alexandroupolis in Griechenland Medizin studiert und dort für zwei Jahre als Ärztin gearbeitet, bevor sie 2016 nach Deutschland kam. „Zuerst habe ich die Sprache erlernt, danach ein Jahr an einer Reha-Klinik gearbeitet, bevor ich schließlich in die gastroenterologische Abteilung des Johannes-Wesling-Klinikums in Minden wechselte“, erzählt Kareliadou. Im JWK ist auch ihr Mann als Arzt tätig, die Familie wohnt in Bad Oeynhausen.
„Die Arbeit in einer Praxis umfasst nicht nur ein sehr breites Tätigkeitsspektrum, sondern ermöglicht auch ein flexibles Arbeitszeitkonzept“, sagt Kareliadou. „Als Mutter von drei Kindern ist es mir wichtig, dass ich beides, meine Familie und meine berufliche Entwicklung, unter einen Hut bekomme.“ Für flexible Arbeitszeiten nimmt sie sogar die weitere Anfahrt aus Bad Oeynhausen in Kauf. Wie es nach der abgeschlossenen Ausbildung weiter geht, ist noch offen. „Ich werde alle Register ziehen, um meine Kollegin in Petershagen zu halten“, erzählt Gartung lachend. „Auch ich habe vor mittlerweile elf Jahren überlegt, ob es die richtige Entscheidung ist, in die Niederlassung zu gehen. Heute weiß ich, dass ich mich richtig entschieden habe.“ Auch ist die Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit der Allgemeinmedizinerin Heike Hannen weiterhin ein erklärter Wunsch von Dr. Gartung. „Petershagen muss sich auf die nächsten Jahre vorbereiten. Wenn wir jetzt nicht zukunftsorientiert planen, dann wird die hausärztliche Versorgung Petershagens ein großes Problem werden. Deshalb freue ich mich sehr, dass die Anstellung von Frau Kareliadou gelungen ist, ein Schritt in die richtige Richtung.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren