Foto: Simone Kaatze

Überdachung für Sitzgruppe am alten Lahder Brunnen

Lahde (sk). Seit kurzem ist die Sitzecke am ehemaligen Brunnen in Lahde an der Ecke Bahnhofstraße/Nienburger Straße überdacht, sodass diese nun bei Wind und Wetter genutzt werden kann. „Die Sitzecke war oftmals mit Taubenkot und Harz von der Zeder, die direkt dahinter steht, verschmutzt und so entstand die Idee, dass eine Überdachung angeschafft werden sollte, um dieses Problem zu beheben“, erklärt die Lahder Initiative „Grüner Daumen“. Bei der Umsetzung ihrer Idee wurden sie mit 400 Euro vom Gewerbeverein Lahde unterstützt. „Der Gewerbeverein Lahde freut sich, dass sich die Gruppe ,Grüner Daumen‘ um die Gestaltung und Pflege der Beete rund um den ehemaligen Lahder Brunnen kümmert. Gerne haben wir daher die neue Überdachung der dortigen Sitzecke finanziell unterstützt“, berichtet Jens Wölke, Vorsitzender vom Gewerbeverein Lahde. Weitere Unterstützung für die Überdachung kam unter anderem aus dem Förderprogramm „Kleine Dorferneuerung“ der Stadt Petershagen.
Gegründet hat sich die Gruppe ehrenamtlicher Gartenfreunde im Oktober 2015 durch die Umgestaltung des Lahder Brunnens, bei dem sie die Beetgestaltung übernommen haben. „Seitdem treffen wir uns einmal im Monate zur Pflege der Beete“, erzählt Helga Berg vom „Grünen Daumen“. Im Jahr 2021 erreichte die Gruppe für ihr ehrenamtliches Engagement sogar den zweiten Platz beim Heimatpreis des Kreises Minden-Lübbecke. Pünktlich zum ersten Advent wird auf dem Beet an der Sitzecke auch wieder ein Weihnachtsbaum aufgestellt werden.
Dass sich auf den Sitzgelegenheiten am alten Brunnen viele Personen sowie oftmals Fahrradfahrer aufhalten ist Jens Wölke schon mehrfach aufgefallen. „Das ist ein Treffpunkt in Lahde, der ehrenamtlich gepflegt wird. Dieses Engagement unterstützt der Gewerbeverein Lahde gerne, um unseren Ort attraktiv zu gestalten.“

Anzeige