Donnerstag, 25. Juli 2024

Anzeige

Übersichtsplan der Gemeinde Wasserstraße aus dem Jahr 1964 an Ortsbürgermeister übergeben

Vor 58 Jahren hat Hans-Jürgen Wolff den Lageplan als Lichtpause von einem Original des Amtes für Flurbereinigung und Siedlung bekommen.
Stefan Uhlmann und Hans-Jürgen Wolff zeigen den Plan. Foto: privat

Wasserstraße (pa). „Diesen Lageplan habe ich vor 58 Jahren als Lichtpause von einem Original des Amtes für Flurbereinigung und Siedlung bekommen, dann farbig angelegt und mit einigen zusätzlichen Informationen versehen“, so Hans-Jürgen Wolff bei der Übergabe an den Ortsbürgermeister von Wasserstraße Stefan Uhlmann. „ Ich war damals von 1963 bis 1965 als Auszubildender beim Amt beschäftigt. Da ich in Wasserstraße 1946 geboren wurde, war es für mich von besonderem Interesse diesen Plan zu erstellen“, so Hans-Jürgen Wolff weiter. „Ich habe bis zum siebten Lebensjahr in Wasserstraße gewohnt, bin 1952 hier eingeschult worden und bis zum Sommer 1953 auch in Wasserstraße zur Schule gegangen. Nach der Lehre verschwand der Plan gut verwahrt in einer Schutzhülle. Auch mehre Umzüge hat er überstanden, bis er mir vor gut einem Jahr wieder in die Hände geriet. Erinnerungen wurden wach und ich dachte mir, warum sollte nicht die Gemeinde Wasserstraße Interesse an solch einem Plan haben. Kann man doch die Entwicklung der Ortschaft früher und heute gut an der Bebauung und der Darstellung im Plan nachvollziehen. Deshalb habe ich den Plan und einen Scan auf einer SD-Karte an den Ortsbürgermeister übergeben und hoffe, dass er ihn sorgfältig verwahrt, damit nachfolgende Generationen noch Freude daran haben.“ Schon bei der Übergabe waren Familienmitglieder und der Ortsbürgermeister Stefan Uhlmann selbst sehr interessiert daran, welche Entwicklung Wasserstraße in den vergangenen Jahren genommen hat.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren
Petershagen

Ganz Neuenknick feiert wieder

Vom 26. bis 28. Juli findet wieder das Bürgerschützenfest Neuenknick mit einem abwechslungsreichem Programm statt.

Raddestorf

Wenn Kinderaugen strahlen

Die Dorfgemeinschaften Halle und Westenfeld spenden einen Teil des Erlöses vom Fischtag an die hiesigen Kindergärten.